11.11.15 Abend der 1000 Lichter

Abend der 1000 Lichter

11.11.15 Abend der 1000 Lichter
Quelle: Facebook Page

Termin

11.11.15 17:30 Uhr

Event Ort

Beschreibung

Am 11.11.2015 ist St. Martinstag

Jedes Jahr gedenken wir des ganz natürlichen, spontanen Mitgefühls, das St. Martin nicht zögern ließ seinen Umhang mit einem mittellosen, frierenden Menschen zu teilen.
Ein Helfer in der allerschlimmsten Not, ein Held, ein Mensch!

Ob nun aus religiöser Sicht oder nicht, die Vorstellung von jetzt zusammen in Deutschland lebenden Menschen, Schulter an Schulter ums Martinsfeuer, von Kindern - egal welcher Herkunft - mit ihren Laternen in der Hand und Tausenden von Lichtern an einem Gedenktag für die Menschlichkeit wäre ein unglaublich schönes, richtungsweisendes Signal an Deutschland, Europa und die Welt.

Es gibt viele Menschen, die so gerne in dieser herausfordernden Zeit helfen wollen, aber keinen Ansatzpunkt finden. Suchst du auch die Möglichkeit zu helfen? Kannst du organisieren und bist vielleicht auch noch gut vernetzt in deinem Stadtteil? Oder kennst du jemanden, auf den das zutrifft? Dann ist die Initiative „Abend der 1000 Lichter“ auf deine Tatkraft angewiesen.

„The second planet“ organisiert deshalb unter diesem Motto eine Begegnung im Frankfurter Stadtteil Ginnheim. Wir möchten den Familien des Stadtteils ermöglichen, zusammen zu kommen und mit ihren Kindern Laternen zu basteln. Vor allem aber, wollen wir die Bewohner eines Stadtteils zusammen führen, Kindern unbeschwerte Stunden bescheren und gleichzeitig ein ganz klares Zeichen gegen die Welle aus Fremdenhass, Gewalt und zwischenmenschlicher Kälte setzen.
Im zweiten Teil der Initiative gehen wir am 11.11. alle gemeinsam zum St.Martins-Feuer im Günthersburgpark.

Egal welche Einstellung oder teilweise nachvollziehbare Ängste man zum Thema „Flüchtlinge“ haben mag, eins steht fest: Ab jetzt zählt, wie wir alle, die nun in Europa leben, mit dieser Situation umgehen. Es ist an der Zeit zu entscheiden, ob diffuse Ängste oder konkrete Begegnungen die Grundlage unseres Handelns bilden.
Fakt ist: Anfeindungen, Ausgrenzungen und Misstrauen dem Unbekannten gegenüber werden die Situation sicher nicht verbessern! Deshalb rufen wir dazu auf, Menschlichkeit, Interesse, Hilfsbereitschaft und Freude an deren Stelle treten zu lassen.

Du kannst Dir diese Aktion in deinem Stadtteil auch vorstellen? Dann ist Eigeninitiative gefragt!
Wir wollen mit dieser Veranstaltung nur den anfänglichen Funken Hoffnung zünden, der mit Hilfe von Euch zu einer kraftvollen Äußerung heranwachsen kann: Wir sind alle Menschen, und wenn ein Sturm über einige von uns kommt, stehen wir trotz verschiedener Kultur und Herkunft gegen alle Widerstände zusammen.
So können wir im weiteren Verlauf auch die öffentlichen Stellen bei der Kontaktaufnahme entlasten.

Wenn Ihr Euch in diesen Worten wieder findet und etwas tun möchtet, dann schließt Euch der Veranstaltung an und organisiert EUREN „Abend der 1000 Lichter“!
Wir stellen euch gerne eine Liste mit Tipps zur Verfügung, die Euch die Organisation hoffentlich erleichtern wird.
Die Menschen in Europa und der Welt brauchen genau jetzt dringend ein Zeichen, und um dieses setzen zu können, brauchen wir die Courage Vieler!

Refugees welcome!
Join the movement!

hinzugefügt am: 22.10.15 09:33