20.10.19 Genderbende

Genderbende

20.10.19 Genderbende
Quelle: Facebook Page

Termin

20.10.19 von: 22:00 Uhr bis: 23:10 Uhr

Event Ort

Beschreibung

Sophie Dros, Niederlande 2017, 68‘ dt. U. (Niederländisch)

„Genderbender“ - also Personen, die an starren Gendernormen herumbiegen, um sich selbst einen Platz zu schaffen - so bezeichnet Regisseurin Sophie Dros ihre jungen Protagonist*innen LaShawn, Lisa, Anne, Dennis und Selm.
Allen gemein ist, dass sie irgendwo zwischen oder jenseits von Trans* und Cis stehen und vielleicht auch noch auf der Suche nach einem passenden Begriff für sich selbst sind. Gender-fluid? Non-Binary? Agender? Oder doch anders? Und ist ein Label wichtig oder auch hinderlich?

Der Film begleitet sie in ihrem Alltag, zeigt aufschlussreiche Reaktionen anderer Menschen auf ihre Genderperformance und fragt sie nach ihren Datingerfahrungen, Wünschen, Träumen und Zielen. Im Hintergrund steht die Frage, was bewusste Dekonstruktion oder „Wahl“ ist und was „gegebene“ Identität. Die Verknüpfung der Szenen durch künstlerische Elemente und die Protagonist*innen selbst halten den Film dabei leichtfüßig.

»Wir leben in einer Generation, in der Menschen, die weder dem einen noch dem anderen Genderpol entsprechen, es schwer haben, sich zurechtzufinden. Diese Leute ›dazwischen‹ nennt man auch ›genderfluid‹. Aber sind wir das nicht alle ein bisschen? Oder zumindest genug, um nicht alle dasselbe Etikett zu tragen. Dieser Film erzählt von Menschen, die ihr Äußeres verändern, so dass eszu ihrem inneren Empfinden passt. Zusammen erzählen sie eine Geschichte, dievon uns allen handelt.« Sophie Dros

GENDERBENDER lief erfolgreich auf mehr als 30 internationalen Festivals.

hinzugefügt am: 09.10.19 15:49