14.11.19 Das Recht zu erscheinen.

Das Recht zu erscheinen.

14.11.19 Das Recht zu erscheinen.
Quelle: Facebook Page

Termin

14.11.19 von: 19:00 Uhr bis: 21:00 Uhr

Event Ort

Beschreibung

Do., 14. 11. 2019
19.00 Uhr
VORTRAG UND DISKUSSION
Das Recht zu erscheinen. Judith Butlers Vorschläge einer politischen Theorie der Versammlung
TIMO LUKS, Historiker
Judith Butlers Bücher provozieren. Sie provozieren zum Nachdenken über den Zusammenhang von Politik und Geschlecht, über alltägliche, oft im Verborgenen wirkende Machtverhältnisse. Sie provozieren aber auch wütende Kritik bei jenen, die bereits bei der Nennung des Worts „gender“ allergisch reagieren, ohne auch nur einen flüchtigen Blick in das Werk der US-amerikanischen Theoretikerin zu riskieren. Der Vortrag stellt Judith Butlers Buch „Anmerkungen zu einer performativen Theorie der Versammlung“ (2016) vor, das entscheidenden Fragen unserer heutigen Demokratie nachgeht: Wer hat eigentlich das Recht, im öffentlichen Raum zu erscheinen, sich auf der Straße zu versammeln, eine Stimme zu erheben, die gehört wird? Wenn wir das „Volk“ sind, wer gehört dann zu diesem ‚Wir‘ – und wer nicht? Warum überhaupt auf die Straße gehen und sich versammeln?
PD Dr. Timo Luks ist Historiker. Tätigkeiten an den Universitäten Oldenburg, Chemnitz, Gießen und München. Zu seinen Schwerpunkten gehören u.a. die Geschichte des Kapitalismus, Polizeigeschichte und politische Theorie. | Eintritt: 4,- Euro | 2,- Euro ermäßigt.

hinzugefügt am: 11.10.19 15:56