14.03.20 Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen

Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen

14.03.20 Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen
Quelle: Facebook Page

Termin

14.03.20 von: 18:00 Uhr bis: 21:00 Uhr

Event Ort

Beschreibung

Sa., 14. 03. 2020
18.00 Uhr
LESUNG & GESPRÄCH des Unrast Verlags
Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen

Geschichten über das Leben und Ankommen in Berlin. Die Perspektive weiblicher Geflüchteter auf rechtspopulistische Entwicklungen und geführte Debatten hierzulande. KOLLEKTIV POLYLOG
Erstarkende rechtspopulistische Bewegungen quer durch Europa schaffen ein gesellschaftliches Klima, in dem körperliche und verbale Angriffe auf Menschen mit Migrationsgeschichte immer alltäglicher werden. Doch in den hierzulande geführten Debatten kommen geflüchtete Menschen selbst kaum zu Wort – insbesondere mangelt es an Aufmerksamkeit für die Sichtweisen von Frauen als Zeuginnen der aktuellen Geschehnisse. Mit diesem Buch fordern Frauen, die in den letzten Jahren nach Deutschland geflüchtet sind, Kontrolle über die Darstellung ihrer Lebensrealitäten im öffentlichen Raum.
Die Perspektiven, aus denen heraus die Erzähler*innen über ihre Erlebnisse berichten, gewähren den Leser*innen Einblick in sehr persönliche Erfahrungen mit Flucht und Ankommen.
KOLLEKTIV POLYLOG | Zusammenschluss von Frauen, die geflüchtet sind, aus Syrien, dem Iran, dem Irak, aus Aserbaidschan; Studierenden und Dozierenden am Institut für Sozial- und Kulturanthropologie der Freien Universität Berlin sowie Mitgliedern des International Women Space, einer aktivistischen Gruppe von Frauen mit und ohne Migrationserfahrungen

Eintritt: frei

hinzugefügt am: 13.02.20 16:35