29.06.19 Animal Liberation goes CSD Mainz

Animal Liberation goes CSD Mainz

29.06.19 Animal Liberation goes CSD Mainz
Quelle: Facebook Page

Termin

29.06.19 von: 08:00 Uhr bis: 18:00 Uhr

Event Ort

Beschreibung

“There is no thing as a single-issue struggle because we do not live single-issue lives.”
― Audre Lorde

(English below)

Unterdrückungsmechanismen wie Homophobie, Transphobie, Sexismus, Rassismus, Klassismus, und eben auch Speziesismus ähneln einander, sind miteinander verbunden und müssen daher auch gemeinsam bekämpft werden.

Aus diesem Grund laden wir zum 50. Jahrestag der Stonewall Riots alle Aktivist*innen, die sich für die Abschaffung aller Unterdrückungsformen einsetzen, uns beim diesjährigen CSD Mainz in einer Gruppe zu begleiten.
Wir möchten damit zeigen, dass die Tierbefreiungsbewegung für die Ablehnung aller Formen von Herrschaft, Ausbeutung, und Unterdrückung sowohl nicht-menschlicher als auch menschlicher Tiere einsteht.

Wir sind eine unparteiische Gruppierung und distanzieren uns klar von jeder Form der Diskriminierung, und auch des „Animals First“ Gedankenguts.

Es wäre schön, wenn wir die gemeinsame Botschaft mit vielen kreativen, positiven, und gewaltfreien Plakaten und bunten Fahnen untermalen können. Bringt diese dazu gerne mit.

Über den gemeinsame Treffpunkt vor Ort, werden wir Euch noch rechtzeitig informieren.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches Erscheinen!

Lasst uns zusammen ein buntes und sichtbares Zeichen von Diversität im Namen aller Tiere setzen.

Bei Fragen oder Hinweisen schreibt uns an:
info@the-vegan-rainbow-project.org

___________________________________________

Mechanisms of oppression such as - but not limited to - homophobia, transphobia, sexism, racism, classism, and speciesism, work in similar ways, are interconnected, and therefore must be combated together.

This is why we invite all activists who stand against all forms oppression to join us at this year’s Sommerschwüle - CSD Mainz. On the occasion of the 50th anniversary of the Stonewall Riots we want to show that the animal liberation movement also and unequivocally rejects all forms of domination, exploitation, and oppression of both non-human and human animals.

As a group, we are not associated with any other party. We also clearly distance ourselves from all forms of discrimination including the “animals first” mindset.

It would be lovely if we could all use many creative, positive, and non-violent placards and colourful flags to share our message. Please bring then along.

We will share further information about where and when we will meet up closer to the event.

We are looking forward to meeting you there!

Let’s jointly take a colourful and visible stance for diversity in the name of all animals!

For question please contact us at:
info@the-vegan-rainbow-project.org


Daniela und India
The Vegan Rainbow Project
https://www.the-vegan-rainbow-project.org

hinzugefügt am: 11.06.19 16:40