19.10.19 QueerART Filmabend- und Talk

QueerART Filmabend- und Talk

19.10.19 QueerART Filmabend- und Talk
Quelle: Facebook Page

Termin

19.10.19 von: 19:00 Uhr bis: 23:00 Uhr

Event Ort

Beschreibung

Raum: Großer Saal
Filmabend- und Talk

Moderation: Isa Sontheim

Zu Gast:
Regisseurin: Kerstin Polte
Film: SOOKEE - von Seepferdchen & Schränken, Länge: 34min
„Sookee - Von Seepferdchen und Schränken“ ist das vielschichtige und intime Porträt von Sookee, einer queer-feministischen Rapperin und linken Aktivistin, die schon seit Jahren gegen Sexismus, Homophobie und Rassismus im deutschen Hip-Hop kämpft. Ob beim Schminken hinter- oder beim Rappen auf der Bühne; vor einer Schulklasse; in einer philosophischen Vorlesung; auf einer lesbischen Hochzeit; bei ihrer Mutter in der Küche oder beim Texten im Park - ihr Leben und Denken sind eins mit ihren Texten und politischen Anliegen: Toleranz und Liebe statt Ausgrenzung und Schubladen. Ehrlichkeit statt Überheblichkeit. Vielfalt statt binärem Denken. Seepferdchen statt Schränken.

Filmemacher: Lars von Schuckmann, bis vor Kurzem unter dem Namen Jennifer von Schuckmann bekannt in Begleitung von Ecevit Keskin

Film: MimiCry, Länge:26min
Girlfag oder Schwule Frauen* ist ein Selbstidentifizierender Begriff. Er beschreibt Frauen, die sich als schwuler Mann im Körper einer Frau wahrnehmen, ohne dabei geschlechtsangleichende Maßnahmen anzustreben. Girlfags fühlen, dass ihr biologisches Geschlecht nichts mit der eigenen Geschlechterzuordnung
(dem Gender) zu tun hat. Daraus resulitiert das Verlangen nach einer genderqueeren Gesellschaft, die sozial konstruierte Rollen ablehnt und die Identität eines jeden Menschen, unabhängig von seinem biologischen Geschlecht, respektiert so wie sie ist.

Barrierefrei
Eintritt: kostenlos

Eine Kooperation zwischen Queer Franken und Queer Culture Nürnberg e. V. in Zusammenarbeit mit dem KUF im südpunkt. Mit freundlicher Unterstützung von dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" und Menschenrechtsbüro Frauenbeauftragte Stadt Nürnberg

Mehr Info´s auf unserer Website: queer-franken.de/queerart.htm

***********
Die Veranstalter behalten sich gem. Art 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren.

hinzugefügt am: 12.06.19 16:42