20.09.18 Patientencafé: Sexualität und Drogen

Patientencafé: Sexualität und Drogen

20.09.18 Patientencafé: Sexualität und Drogen
Quelle: Facebook Page

Termin

20.09.18 von: 19:00 Uhr bis: 21:00 Uhr

Event Ort

Kategorie: CSD/Begegnung/Beratung und Hilfe

AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.

Beschreibung

Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), von der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., und Ulrike Wiesehütter Leiterin der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V., laden ganz herzlich zu einer weiteren Veranstaltung im Patientencafé ein.

Die AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und die AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V. laden für

Donnerstag, 20. September 2018, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr,
zu einer weiteren Veranstaltung im Rahmen des gemeinsamen Informations- und Diskussionsforums Patientencafé

mit dem folgenden Thema ins Café Tocchetto, Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V., Haus der Diakonie, Büchsenstr. 34-36, 70174 Stuttgart, ein:

„Sexualität und Drogen.“

Referenten: Philipp Weber, Diplom-Sozialpädagoge (BA), release Stuttgart e.V.

Moderation: Hans-Peter Diez, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. und Ulrike Wiesehütter Leiterin der AIDS-Beratungsstelle der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart e.V.

Der Konsum von psychotropen Drogen hat in unserer Gesellschaft einen höheren Stellenwert als wir annehmen, denn es handelt sich um ein Tabu-Thema. Dabei gibt es gerade im Freizeitkonsum immer mehr Personen, die Drogen im Hinblick auf die berauschende Wirkung im Zusammenhang mit sexuellem Erleben nutzen.

An diesem Abend wird uns der Drogenberater Philipp Weber einen Überblick über die häufig genutzten Sexdrogen geben, dazu gehören auch die sogenannten neuen psychoaktiven Substanzen (NPS). Eine Diskussion über Ansatzpunkte präventiver Maßnahmen sowohl im Zusammenhang mit Safer-Sex und Drogen, als auch zu Safer-Use ist notwendig.

Welche Wechselwirkungen gibt es zwischen Drogenkonsum und der Behandlung mit HIV- oder HCV-Medikamenten? Welches Risiko gibt es dabei für Menschen mit einer HIV-Infektion? Was sind die Unterschiede zwischen risikoreichem Konsum und Suchtmittelabhängigkeit? Diese und viele weitere Fragen werden an diesem Abend von verschieden Seiten beleuchtet.

Nähere Auskünfte erteilt gerne:

Hans-Peter Diez, Dipl.- Sozialpädagoge (FH), AIDS-Hilfe Stuttgart e.V., Johannesstr. 19, 70176 Stuttgart, Präsenzzeit in der Beratungs- und Geschäftsstelle der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V.: Mittwoch 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr, E-Mail: hans-peter.diez@aidshilfe-stuttgart.de, Tel.: 0711/22 46 9 – 13.

hinzugefügt am: 14.09.18 16:48