19.05.18 KMIR Ausgesprochen Machtvoll: Verhältnisse in unserer Sexualku

KMIR Ausgesprochen Machtvoll: Verhältnisse in unserer Sexualku

19.05.18 KMIR Ausgesprochen Machtvoll: Verhältnisse in unserer Sexualku

Termin

19.05.18 von: 10:00 Uhr bis: 17:00 Uhr

Event Ort

Beschreibung

„Ausgesprochen Machtvoll: Verhältnisse in unserer Sexualkultur“
Workshop am Samstag, 19. Mai, 10 – 17 Uhr inklusive 1 1/2 Stunden Mittagspause

Anmeldung notwendig unter: Kwirihrdirmir@posteo.de

„Angesichts der Vielfalt des bisher Bekannten ist es vielleicht die größte Herausforderung für unser Nachdenken über sexuelle Freiheit, eine Form des Sprechens über Sexualität zu finden, die unserer bis heute erreichten Freiheiten gerecht wird, aber unsere Unsicherheit und Verwundbarkeit nicht ausblendet.“
(Margarete Stokowski 2018)

Sexualität umgibt uns den gesamten Tag und es gibt kaum Möglichkeiten, sich der Auseinandersetzung und Wahrnehmung dessen zu entziehen. Gleichzeitig bleibt Sexualität ein Feld voller Sc...ham, Machtmechanismen und Zuschreibungen, über welche es sich nur selten leicht und frei sprechen lässt. Genau deshalb lässt sich Sexualität nur bedingt als private Sache begreifen – sie ist stets eingebunden in öffentliche und politische Zusammenhänge. Gemeinsam möchte ich mit euch auf diese Zusammenhänge schauen und über das reden, worüber sonst gerne geschwiegen wird.

Inspiriert und getragen durch die Gedanken Margarete Stokowskis in ihrem Buch „Untenrum frei“, soll es in diesem Seminar darum gehen, eine Form des Sprechens und Wahrnehmens zu finden, die es gleichzeitig ermöglicht, die eigene Sexualkultur zu erkennen:
Welche Bedürfnisse und Ängste prägen meinen Umgang mit Sexualität? Welche Werte sind in meiner eigenen Sexualität stark und welche Grenzen brauche ich? Welche Rolle spielen Machtverhältnisse in meinen Beziehungen und wie gehe ich mit diesen um?
Anstatt vertieft in inhaltliche oder wissenschaftliche Auseinandersetzungen einzutauchen, setzt dieser Workshop vielmehr an den eigenen Erfahrungen an. Dabei stehen der Blick auf das Eigene und der Austausch mit anderen im Fokus.

Der Begriff Sexualität wird in diesem Workshop im weiteren Sinne genutzt und kann von den teilnehmenden Personen mit eigenen aktuellen Themen gefüllt werden. Die Gesamtheit aller Empfindungen und Interaktionen spielt im Feld der Sexualkultur eine Rolle. So kann es um Geschlechtlichkeit, Gender, sexuelle Orientierung oder auch Sexualität als Geschlechtsverkehr gehen. Daher ist dieser Workshop für alle Menschen unabhängig ihres gesellschaftlich konstruierten und biologischen Geschlechts geöffnet.

Organisatorisches:
Wann: Samstag, 19. Mai, 10 – 17 Uhr
Ort: Der Laden Weimar e. V., Trierer Straße 5, Weimar
Finanzen: Der Workshop ist kostenlos.
Anmeldung: Um eine verbindliche Anmeldung unter kwirihrdirmir@posteo.de wird bis zum 16. Mai gebeten.
Verpflegung: Für etwas Verpflegung in der Mittagspause wird gesorgt. Trinkwasser und kleine Snacks sollten selbst mitgebracht werden.
Sprache: Arbeitssprache ist deutsch. Menschen aus den unterschiedlichsten Herkunftskulturen sind jedoch mit ihren jeweiligen Sprachkenntnissen willkommen. Eine parallele Übersetzung ins Englische muss mit den Teilnehmenden vor Ort organisiert werden.

Workshopleitung: Der Workshop wird geleitet von Elisabeth Ortloff, geb. 1990. Sie ist studierte Kultur- und Bildungswissenschaftlerin (B. A.) und seit mehreren Jahren freiberuflich als Bildungsreferentin tätig. Neben dem Master-Studium der Internationalen Sozialen Arbeit in Erfurt befindet sie sich seit zwei Jahren in der Ausbildung zur ATCC-Konflikttrainerin für transkulturelles Lernen.

hinzugefügt am: 15.05.18 21:15